Aktuelles & Vergangenes 2014/15

Jederzeit auf dem neuesten Stand durch alte Nachrichten

und Informationen aus der OGS

Theo haut ab!  - Theaterstück der 0GS im Juni 2015

Theo haut ab, so lautet der Titel des diesjährigen Theaterstücks der OGS. Die Termine für die Vorführungen stehen fest. Am 18. und 19.06.2015 wird das große Ereignis stattfinden.

Die Spannung bei den Proben und Vorbereitungen steigt. Über die Handlung wird hier noch nichts verraten! Nur so viel, dass in der OGS im Moment ein ganzer Fuhrpark entsteht. Es gibt mittlerweile 2 Lastwagen und 1 Traktor.1 Wohnwagen ist in Vorbereitung. Es gibt noch einen Fahrstuhl(!) und als besondere Augenweide wurde 1 Karussell gebastelt. Sarah Schmitt-Welsch malt die Kulissen vor und unsere fleißigen Praktikanten bemalen diese und helfen bei den anfallenden Bau- und Bastelabschnitten mit. Man darf auch dieses Jahr wieder gespannt sein, was die Damen der Theater AG unter der Leitung von Fr. Schmitt-Welsch mit den Kindern erarbeiten. Wir freuen uns!

THEO HAUT AB – DAS GROSSE FINALE!

Aufführung der Theater AG der OGS Hennef-Happerschoß 

-und Verabschiedung von Herrn Schröter

Wie in jedem Jahr vor Beginn der Ferien wurde auch jetzt ein Stück der Theater AG der OGS aufgeführt. Frau Volp schrieb den Text frei nach dem Buch „Theo haut ab“. Die Regisseurin und OGS-Leiterin Frau Schmitt-Welsch wurde von Tochter Sarah und den Kindern beim Kulissenbau wunderbar unterstützt. Nach 10 Monaten voll Proben und viel Arbeit vor und hinter der Bühne, gab es zwei gelungene Vorstellungen. Die Schauspieler und das Publikum waren gleichermaßen begeistert. Die Kinder waren textsicher und man konnte ihnen die Spielfreude ansehen. Es ist immer wieder erstaunlich welche Talente in der Theater AG ans Tageslicht kommen! Und - die ungeduldigsten Kinder sind hinter der Bühne diszipliniert und konzentriert. Die Eintrittsgelder sind für unsere Partnerschule in Afrika bestimmt. Die Eheleute Jagsch können den Erlös der Veranstaltung beim nächsten Besuch in Afrika an unsere Partnerschule in Nigeria übergeben. Die Abenteuer von Theo wurden mit schwungvoller Musik untermalt. Für die Technik zeichnete wie bei allen bisherigen Aufführungen Herr Schröter verantwortlich und der reibungslose Ablauf war garantiert! Das „Große Finale“ - mit einem lachenden und einem weinenden Auge wurde Herr Schröter nach der Vorstellung von uns verabschiedet. Wir freuen uns mit ihm, dass er in den wohlverdienten Ruhestand geht. Er wird uns als Pädagoge, Kollege und Mensch an vielen Stellen fehlen! Wie immer folgt auf einen Abschied ein Neuanfang und zwei Nachfolgerinnen für die Technik sind gefunden. Was es im nächsten Schuljahr gibt – lassen wir uns überraschen!

Boys´- und Girls´Day 2015 auch in der OGS

Zum Boys´- und Girls´Day hatten sich bei uns fast lauter „alte Bekannte" angemeldet. Drei der fünf Kinder (vier Jungs und ein Mädchen) haben unsere OGS durchlaufen und wollten nochmal sehen, wie bei uns jetzt gearbeitet wird. Das Mädchen hat aktuell einen Bruder bei uns und nur ein Junge war ohne näheren Bezug  „einfach so" aus Interesse gekommen.

Die jungen Leute waren den ganzen Tag eifrig beschäftigt – es gibt immer viel zu tun! Theaterkulissen wurden gestaltet, Essen ausgeteilt, Hausaufgaben gemacht und mit den Kindern gespielt. Der Tag verging im Handumdrehen und alle hatten Spaß und einen Blick aus der Sicht der Mitarbeiter auf die vielfältigen Aufgaben in der OGS geworfen.

Schwarz-Weiß-Tag 2015 der OGS

Am Schwarz-Weiß-Tag wurden wie immer selbst gebastelte Dinge wie Broschen, Kerzengläschen, Zweige mit schwarz-weißen Blüten, Buttons und vieles mehr verkauft.

Der Renner bei den Kindern waren die liebevoll gebackenen Kuchen, Amerikaner und Muffins, die von den Eltern und Mitarbeitern gespendet wurden. So manches Mittagessen blieb an diesem Tag auf dem Teller, aber einmal im Jahr kann man das tolerieren! War ja für einen guten Zweck! Es konnte letztendlich ein Erlös von Euro 270,-- erzielt werden. Das Geld geht wie immer ungeschmälert an unsere Partnerschule in Nigeria.

                                   Ostern steht vor der Tür

Nicht nur der Frühling, auch das Osterfest stand vor der Tür. Die fleißigen „Osterhäschen“ waren in ihrem Eifer kaum zu bremsen. Viele Kinder der OGS bastelten Osterhäuschen. Diese wunderschönen Arbeiten entstehen aus einem Luftballon, Zeitungspapier und viel Kleister. Es klebt nicht nur die Zeitung, auch die Kinder und die Tische sind verklebt. Aber wo so viel Spaß und Freude ist, da wird das gern in Kauf genommen. Die Häuschen wurden von den Kindern noch individuell verziert und bestimmt so manchen Ostertisch schmücken!

Die Mitarbeiter der OGS wünschten allen auf diesem Weg FROHE OSTERN!

Theo läuft weg!  - Theaterstück der 0GS im Juni 2015

Theo läift weg, so lautet der Titel des diesjährigen Theaterstücks der OGS. Die Termine für die Vorführungen stehen fest. Am 18. und 19.06.2015 wird das große Ereignis stattfinden.

Die Spannung bei den Proben und Vorbereitungen steigt. Über die Handlung wird hier noch nichts verraten! Nur soviel, dass in der OGS im Moment ein ganzer Fuhrpark entsteht. Es gibt mittlerweile 2 Lastwagen und 1 Traktor.1 Wohnwagen ist in Vorbereitung. Es gibt noch einen Fahrstuhl(!) und als besondere Augenweide wurde 1 Karussell gebastelt.

Sarah Schmitt-Welsch malt die Kulissen vor und unsere fleißigen Praktikanten bemalen diese und helfen bei den anfallenden Bau- und Bastelabschnitten mit.

Man darf auch dieses Jahr wieder gespannt sein, was die Damen der Theater AG unter der Leitung von Fr. Schmitt-Welsch mit den Kindern erarbeiten. Wir freuen uns! 

Scheck für Partnerschule in Afrika

Am 4.03.2015 übergab die Afrika-AG der OGS an das Ehepaar Jagsch vom Missionskreis Hennef-Warth einen Scheck in Höhe von 2000 Euro für unsere Partnerschule in Nigeria. Der Geldbetrag stammt unter anderem aus dem Erlös der Theatervorstellung, des Weihnachts- und Osterbasars und des Schwarz-Weiß-Tages der OGS im Jahr 2014.

Karneval 2015

Nach wochenlanger Einstimmung auf den Karneval - Thema „Zirkus“ -  mit Basteln und Dekorieren der OGS- Räume kam endlich Weiberfastnacht. Die Mitarbeiterinnen trugen selbst gebastelte Hüte zum Thema und mit passender Verkleidung zum Feiern. Die Stimmung bei den Kindern und Mitarbeitern war ausgesprochen gut. Nach einem schönen und kurzweiligen Vormittag trafen sich die Damen noch in der Stammpizzeria zum gemütlichen Ausklang. Ein rundum gelungener Karnevalstag liegt hinter uns!

Großer Adventsbasar der OGS

Beim traditionellen Adventsbasar der OGS gab es auch in diesem Jahr wieder für die bevorstehenden Festtage wunderschöne, mit viel Liebe gebastelte Sachen zu kleinen Preisen zu erwerben. Seit vielen Wochen sah man die Kinder der OGS in jeder Pause und nachmittags während der OGS-Stunden mit großer Ausdauer und viel Freude werkeln, nähen, basteln und backen.In der Woche vor dem 1. Advent waren fleißige Weihnachtsmänner(frauen) im Leiseraum der OGS tätig. Pünktlich am 01.12. wurden wahre Berge von wunderbaren, selbst gemachten Bastelarbeiten, Plätzchen, Sternen, Badekugeln usw. angeboten. Der Leiseraum war eine einzige Pracht! Die Kinder und Eltern honorierten die monatelangen Vorbereitungen und kauften und kauften….Am Ende war der Basar leer gekauft und unsere Kasse für Afrika voll! Es wurden € 1.165,00 (!!) eingenommen. Dieses Geld wird zusammen mit den Erlösen vom Osterbasar und dem Herbstfest noch vor Weihnachten bei unserer Partnerschule in Nigeria eintreffen. So kommt pünktlich zum Fest ein wenig von unserem überreichen Weihnachten dort an, wo man noch richtig viel bewirken kann.

Ein Dankeschön an alle, die uns unterstützt haben und ein FROHES WEIHNACHTSFEST UND ALLES GUTE IM NEUEN JAHR! 

Kleines Herbstfest der OGS -

"Unsere Hände sollen eine starke Brücke sein"

Die OGS der Regenbogenschule singt und kocht für ihre Partnerschule in Nigeria. 

Die Kinder der Afrika-AG der OGS unserer Schule haben sich erneut in einem Projekt für ihre Partnerschule in Nigeria engagiert. Zum Herbsttag am 31.10.2014 wurden eine Kürbissuppe gekocht und Tischlaternen mit afrikanischen Motiven gebastelt. All das wurde für das Projekt  Partnerschule "Primary School Ahiaeke Ndume Umuahia" in Nigeria verkauft. Lorena Seitz übernahm die Aufgabe, über den Schullautsprecher alle Kinder ins Foyer der Schule einzuladen. Hier hatten die Kinder ihren Verkaufsstand aufgebaut. Die Tischlaternen waren schnell vergriffen und bei der Kürbissuppe gab es auch noch Nachschlag. Alles war für 50 Cent oder 1 € zu haben. Aber auch so mancher Schein floss als zusätzliche Spende in die Kasse.

Beate Schmitt-Welsch, Leiterin der OGS (Offenen Ganztagsschule) der Regenbogenschule, ist Initiator und Motor all dieser Aktionen, bei denen die Kinder sich nicht nur sozial engagieren und nebenbei vieles über einen fremden Kontinent und somit auch Nigeria kennenlernen, sondern bei denen auch Brieffreundschaften in englischer Sprache mit den Kindern der Partnerschule entstehen. So haben die Kinder am Ende des letzten Schuljahres auch ein Lied für Nigeria gesungen, es auf CD aufgenommen und an ihre Schulkameraden in Nigeria geschickt. Die afrikanischen Kinder üben derzeit dieses Lied in Deutsch zu singen. Auch Hans Jagsch vom Missionskreis Hennef-Warth konnte kurz zu der Feier kommen, um seinen kleinen Mitstreitern für die gute Sache, die sie wieder einmal auf den Weg gebracht hatten, zu danken.

Es konnten  von den Kindern € 160,-- für Afrika eingenommen werden. Der Fleiß der Kinder bei  den Vorarbeiten für  verschiedene Veranstaltungen ist ungebrochen. Jetzt wird mit Hochdruck für unseren vom 1. – 3.12.2014 stattfindenden Weihnachtsbasar gearbeitet. Bei diesen gemeinsamen, sehr selbstständigen Arbeiten der Kinder, fällt eine besonders positive Arbeitsstimmung auf. So können - wie meistens - mehrere Seiten von besonderen Aktionen profitieren.

Momentaufnahme im Herbst 2014

Im neuen Schuljahr 2014/2015 wurde dem steigenden Bedarf an OGS-Plätzen in der Regenbogenschule Happerschoß Rechnung getragen. Die bereits vorhandenen 95 Plätze wurden auf 116 Plätze aufgestockt. Da das Platzangebot nicht erweitert werden konnte, mussten die Gegebenheiten der  Notwendigkeit angepasst werden. Die Schulranzenfächer im Gruppenraum wurden an andere  Einrichtungen abgegeben und für uns wurden von Seiten der Stadt neue Stahlfächer für den Flur bestellt. Da der Teufel ja bekanntlich im Detail steckt, müssen diese nochmal getauscht werden. Wir hoffen, dass sich die unhaltbare Ranzensituation spätestens nach den Herbstferien entspannt.

Unter  der Regie von Frau Schmitt-Welsch und der tatkräftigen Hilfe aller Mitarbeiter wurden der Ess- und Gruppenraum neu gestaltet und mit Hilfe von neuen Esstischen für die größere Kinderzahl eingerichtet.

Die neuen Kinder haben sich trotz der etwas widrigen Umstände gut eingelebt und nach den Herbstferien ist es bei uns sicher wieder richtig gemütlich! 

Schulranzensituation im Herbst 2014

Kontakt

Regenbogenschule Happerschoß

Am schmalen Patt 25

53773 Hennef

Tel.: 02242 - 9336660

Fax.: 02242 - 9336669

Mail:

info(at)regenbogenschule-happerschoss.de

OGS: 02242 - 9336666

 

 

 

 

 

Mathepirat

 

 

Leseludi